Weniger ist mehr – gerade bei Naturkosmetik!

Mehr denn je ist vegane Naturkosmetik state oft the art in der Hautpflege. Oft wird angenommen, dass man – gerade aufgrund der natürlichen Wirkstoffe – mehr Cream, Shampoo, Peeling und Serum verwendet werden sollte, als bei konventioneller Kosmetik. Deswegen möchte ich hier ein klares Plädoyer halten: Weniger ist mehr!

Manchmal erreichen mich zu Trettl True Nachrichten, in denen Fans berichten, dass sie plötzlich Reaktionen auf die vegane Naturkosmetik haben. Die True Algae Eyecream sorgt für eine Reaktion, das True Tomato Tonic irritiert plötzlich die Haut, das Haar wirkt spröde nach dem True Hop Shampoo – und häufig lässt sich der Ursprung schnell finden: Es wird zu viel oder zu oft gecremt, gereinigt, gewaschen. Deshalb möchte ich hier mit ein paar Mythen zur Pflegeroutine abschließen – und ein paar Tipps zum Umgang mit Naturkosmetik geben.

 

Generelles zu Naturkosmetik

Mehr ist mehr? Falsch gedacht – und zwar GERADE bei Naturkosmetik. Schließlich machen die natürlichen Inhaltsstoffe sie nicht vermeintlich „schwächer“ im Vergleich zu konventioneller Kosmetik mit diversen Inhaltsstoffen, die wir weder aussprechen können, geschweige denn möchten. Die Kraft der Alge, des Edelweiß, der Aloe, von Heilerde und sogar der Blaubeere, der Melisse und der Tomate sollte nicht unterschätzt werden.

Wenn wir also beispielsweise sagen „die True Algae 5ml ist unglaublich ergiebig“, dann ist das wahrlich keine Floskel. Ein kleiner Pumpstoß reicht, um genug Augencreme für beide Augenpartien zu haben – und mehr bringt in dem Fall auch nicht viel, im Gegenteil: Es kann sein, dass zu viel Creme durch die konzentrierten Naturwirkstoffe die sensible und dünne Haut um das Auge zu stark aktivieren. Das Ergebnis: leicht gerötete und zu pralle Haut. Also lieber weniger verwenden – und gerne auch nur am Abend, vor dem zu Bett gehen, damit die Wirkstoffe über Nacht optimal einwirken können. Sollte doch etwas zu viel True Algae am Finger gelandet sein, kein Problem: einfach den Überschuss auf der Nasolabialfalte auftragen – du wirst begeistert sein über die Wirkung!

Viele unserer Naturkosmetik Artikel „verraten“ dir auch, ob es genug ist, oder nicht. Beispielsweise die True Aloe Vera Facial Mask: 20 bis 30 Minuten Einwirkzeit reichen völlig aus, danach ist die Gesichtshaut „gesättigt“. Das erkennst du auch daran, dass Hyaluron-Flüssigkeit auf der Haut übrigbleibt, die die Haut schlichtweg nicht mehr aufnehmen kann, weil der Durst bereits gestillt ist. Tipp: Übrige Hyaluron-Flüssigkeit einfach am Dekolletee auftragen, das bekommt auch gerne einen Feuchtigkeits-Boost.

 

Richtige Pflegeroutine für den individuellen Hauttyp finden

Du hast fettige Haut und würdest am liebsten dreimal täglich True Melissa Balm und True Tomato Tonic verwenden? Dann bedenke: Deine Haut kann dadurch auch überfordert sein. Probiere es aus, vielleicht sogar nur am Abend beides anzuwenden. Generell empfiehlt es sich abzuwägen, ob die Haut in der Früh die komplette Reinigungsroutine braucht oder zum Beispiel in der Früh auch nur das True Tomato Tonic zum Erfrischen und „Aufwecken“ der Haut ausreicht.

Beim True Olive Peeling ist es besonders wichtig, auf die eigenen Haut-Bedürfnisse zu achten. Du neigst zu empfindlicher Haut? Dann peele weniger häufig, einmal die Woche reicht vielleicht aus. Und genau dafür ist das True Olive Peeling auch gedacht: Du kannst selbst dosieren, wie stark dein Peeling sein soll und wie viel „Reibung“ deiner Haut guttut. Wichtig: Augenpartie beim Peelen immer aussparen.

Gleiches gilt für die Anwendung von Elixiren und Seren: Manchen tut es gut, immer morgens und abends das True Blueberry oder True Edelweiss Elixir unter der Cream aufzutragen. Manche tragen es nur einmal auf. Andere wiederum verwenden nur ein Elixir, ganz ohne Cream – das tut vor allem im Sommer gut, wenn die Temperaturen das Verwenden einer Cream vielleicht nicht so angenehm für den bzw. die einzelne machen.

Bei der Haarpflege ist weitgehend bekannt, dass häufiges Waschen mehr schadet als pflegt. Das True Hop eignet sich hervorragend als Haarshampoo, ohne das Haar zu beschweren und die Kopfhaut aus dem Gleichgewicht zu bringen. Wichtig: Bitte sparsam dosieren! Viel Schaum hilft auch hier nicht zwingend viel – bereits ein Pumpstoß aus dem True Hop Spender reicht für mittellanges Haar. Sollte es zu wenig schäumen, lieber später noch ein wenig zusätzlich auftragen, als von vorneherein zu viel. 

Mein Appell:
Hör auf deine Haut, dein Haar und deinen Körper – und darauf, was dir gut tut.

 

Es mag sein, dass ich hier gegen meine Verkaufszahlen spreche. Aber mir ist es viel wichtiger, dass du langfristig mit deiner Trettl True Naturkosmetik zufrieden bist. Und dafür braucht es nicht immer mehr Cream, mehr Reinigung, mehr Pflege. Oft liegt die richtige Balance im „Weniger“. 

Bei Fragen dazu oder für Empfehlungen zu deiner persönlichen Trettl True Naturkosmetik Pflegeroutine, die zu deinem individuellen Hauttyp passt, kannst du dich wie immer gerne bei uns melden: Per Mail an service@trettl-cosmetics.com oder mit einer Nachricht über unseren Trettl True Facebook oder Instagram Channel.

Wir freuen uns auf deine Anfrage!

Alles Liebe,
deine Dani